Ermüdungsbruch beim Tanzen

Wie kann Tanzen zu einem Ermüdungsbruch führen? Der Ermüdungsbruch ist ein Knochenbruch, der durch lang andauernde Überlastung des Knochens entsteht. Beim Tanzen ist häufig der Mittelfußknochen betroffen. Welche Sportarten sonst noch betroffen sind und ob gleich eine Operation notwendig ist, erklären Dr. Caroline Meßmer, Chefärztin des Zentrums für konservative Orthopädie, Rehabilitation und spezielle Schmerztherapie der Schön Klinik München Harlaching und Dr. Sebastian Altenberger, Chefarzt des Zentrums für Fuß- und Sprunggelenkchirurgie der Schön Klinik Harthausen.

Kirsten Becker

Online-Redakteurin Schön Klinik

0

Was ist ein Ermüdungsbruch? Welche Sportarten sind besonders betroffen? Die Antworten erfahren Sie in unserem Video.

 



Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nächster Artikel

Osteoporose – Trainieren Sie Ihre Knochen!

Anmelden und kommentieren

Wir möchten uns auch in der virtuellen Welt mit wirklichen Menschen austauschen. Daher bitten wir Sie, sich anzumelden beziehungsweise zu registrieren. Bitte beachten Sie, dass wir Ihre Kommentare mit Ihrem realen Namen veröffentlichen.

Registrieren

zurück

*Pflichtfeld

Passwort vergessen?

zurück

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an und Sie erhalten eine E-Mail, mit der Sie Ihr Passwort zurücksetzen können.

Sind Sie noch nicht bei uns registriert?
Das geht ganz einfach! Jetzt registrieren.

Newsletter

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an.

*Pflichtfeld